Suche
  • Karin

Anzeichen einer emotional vergifteten Beziehung

Nach außen hin scheint oft alles himmlisch. Der "giftige" Beziehungspart sprüht vor Apartheid, bezaubert die Freunde des Partners, umgarnt das gesamte Umfeld und ist einfach der perfekte Partner.


Genau dies ist einer der Gründe warum es so schwer ist, von so jemanden los zu kommen. In den seltensten Fällen durchschaut jemand den Partner der vergiftet. Deine Freunde und, oder Familie sehen oft nur den charmanten Lebenspartner an deiner Seite. Natürlich gibt es wie immer Ausnahmen, dann hast du Glück und im besten Falle Unterstützung um aus dieser Beziehung raus zu kommen. Normalerweise, wenn man erzählt, wie es hinter den Fassaden abläuft, wird man eher belächelt und einer der top Sätze ist "ach geh, das glaube ich nicht, dass kann ich mir nicht vorstellen. XY ist doch so eine nette Person. Sei froh das du ihn/sie hast." Hier beginnt man sich wieder zu fragen, "liegt ansehenden doch alles an mir." und der Gedankenkreislauf beginnt von vorne. Also, wenn du dies liest, vielleicht genau weil gerade eine Freundin oder ein Freund mit diesem Thema zu tun hat, bitte nimm es ernst und versuch zu zuhören und sei verständnisvoll. In vielen Fällen, weiß der Betroffene durch diesen Missbrauch noch nicht einmal das er vergiftet wird. Er spürt nur, dass es sich nicht gut anfühlt, was in dieser Beziehung passiert.


Kurz möchte ich aber auch noch das Gegenteil anschneiden. Deine Familie und Freunde raten dir von je her ab, und versuchen dir zu erklären das dein Partner pures Gift ist. Es wird dann oft als gemein gewertet, "die anderen sind ja nur neidisch auf unsere tolle Beziehung" ist dann die Empfindung. Man fühlt sich dem Vergiftenden noch näher und will sich partout nicht auseinander bringen lassen. Es verbindet die "Liebenden" stärker und "Opfer und Täter" verschmelzen heftiger und verbünden sich gegen das "böse" Umfeld.


die giftigen Pfeile können sein:


* Schuldzuweisungen (egal was kommen mag, wieviele Fehler auch durch den giftigen Part entstehen, DU BIST SCHULD)


* Kontrollsucht (du darfst alleine nicht weggehen und wenn, ist es jedesmal ein Kampf. Du entscheidest auch immer seltener darüber was du anziehst und After Work mit Kollegen weiß der "Giftpart" immer zu verhindern.)


* Isolation (durch gekonnte Manipulationen wirst du isoliert, von Familie, Freunden, Kollegen, dein gesamtes soziales Umfeld. im Prinzip wirst du davon herausgeschnitten oder anders gesagt ausgespielt. Es wird dir suggeriert das Freundin X schlecht über dich redet und Freund Y ist eine schreckliche Person. Und deine Eltern wollen euch beiden nichts Gutes und natürlich gibt es immer den perfekte glaubhaften Grund. Irgendwann wird es nicht nur geglaubt, sondern auch gelebt, denn du liebst deine Lebensgefährten ja.)


* Verzerrung (Alles was du sagst und machst wird komplett anders dargestellt, am Schluss bist du die Person, mit einer komplett verzerrten Wahrnehmung. Was du dir schon wieder einbildest, es war doch alles ganz anders.


* Objektierung ( man fühlt sich nicht wie ein geliebter Part in einer Beziehung sondern wie ein Objekt in einer Beziehung das noch renoviert wird. Man ist nie gut genug, sei es Figur, Kleidung, Beruf, etc.)


* Dauer - Gehirnwäsche (es vergeht keine Minuten in der du nicht nachdenkst, was kann ich besser machen, wann ändert sich etwas in unsere Beziehung, warum ist unsere Beziehung so, was kann ich noch an mir verändern. Werde ich je gut genug sein?)


* Herabwürdigung (du bist doch zu dumm um einkaufen zu gehen. Das du deinen Job noch hast, so doof wie du bist. Schau dich doch an, du kommst aus dem letzen Loch....)



Das sind ein paar aber mit Sicherheit wichtige Punkte um eine giftige Beziehung zu erkennen. Die Mischform mit physischer Gewalt ist auch keine Seltenheit, würde hier aber jetzt den Rahmen sprengen. Ich möchte lediglich Überblicke geben.


Achtet auf euch,


eure Karin







2,146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen